Freitag, 12. Dezember 2014

Das große Weihnachtsspecial

Na, auch noch auf der Suche nach dem richtigen Geschenk? Ich hätte da ein paar Tipps ... und na klar, sind es Bücher! Ich möchte euch in loser Reihenfolge, jedes der oben abgebildeten Bücher vorstellen (also nicht alle auf einmal, okay?) ... Fertig? Los geht's!


Nele Neuhaus: Die Lebenden und die Toten Dieses Buch habe ich im Moment ausgelesen und ich finde, die aktuelle Story von Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein ist der bislang beste Fall. Ob das daran liegt, dass ich mich mittlerweile so richtig gut mit den Hauptdarstellern identifizieren kann oder Nele Neuhaus nun tatsächlich in eine Art Swing beim Schreiben geraten ist, vermag ich nicht zu sagen - spannend bis zum Ende war's auf jeden Fall! 
Und darum geht's: Eigentlich will Pia Kirchhoff, die heimlich ihren Lebensgefährten Christoph Sander geheiratet hat, in die Flitterwochen fahren. Doch dann geschieht ein Mord. Eine ältere Frau wurde beim Hundespaziergang erschossen. Weder ihre schockierte Tochter noch jemand aus ihrem Bekanntenkreis hat eine Erklärung, die ermordete Ingeborg Rohfelder war eine Seele von Mensch und in der ganzen Stadt beliebt. War sie ein Zufallsopfer? Nur drei Tage später wird eine Frau beim Plätzchenbacken durch das Küchenfenster ihres Hauses erschossen – mit derselben Waffe. Und dann gibt es weitere Tote. In der Bevölkerung macht sich Angst breit. Fieberhaft versuchen Pia und Bodenstein, die Verbindung zwischen den Mordopfern zu finden. Denn sie ahnen bald, dass der Mörder, der sich "Der Richter" nennt, eine Mission hat. Und noch nicht am Ende ist. 

ISBN 978-3550080548 - erschienen im Ullstein Verlag, 19,99 Euro

Das ideale Geschenk für: Die Krimi-liebende Mama oder beste Freundin!



Jan Faber: Der Lobbyist Wahnsinn! Das Buch nimmt direkt Fahrt auf und man muss echt aufpassen, dass man mit den ganzen russischen Namen konzentriert bleibt. Hat man die ersten zwanzig Seiten geschafft, breitet sich ein unglaublich spannendes Lesevergnügen aus. Super interessant finde ich, hinter die Kulissen blicken zu können und zumindest ein bisschen Macht schnuppern zu dürfen, wenn man mit den Protagonisten lebt und leidet ...

Und darum geht's: Insider nennen ihn Mr. Money – den russischen Ölmagnaten und Milliardär Aleksander Lewtuschenko, der als einer der schillerndsten und vermögendsten Vertreter der russischen Wirtschaft gilt. Nach einem kometenhaften Aufstieg in der Industrie hat er es nach ganz oben geschafft – an die Spitze des gigantischen Energie-Konzerns GasNeft, von wo aus er auf skrupellose Weise das Geschick eines ganzen Kontinents beeinflusst. In einem unüberschaubaren Netz von Abhängigkeiten zieht er die Fäden – bis in die höchsten politischen Kreise von Berlin, Brüssel und Moskau. Und doch gibt es einen Mann, der ihm gefährlich werden kann: der Sankt Petersburger Wissenschaftler und einstige Weggefährte Arkadi Lossow, denn er ist im Besitz von Informationen, die Lewtuschenkos Imperium ins Wanken bringen könnten. Als Lossow seiner Tochter Tatjana geheime Dokumente anvertraut, beginnt eine gnadenlose Hetzjagd auf sie, an der selbst Lewtuschenkos Gegner beteiligt sind …

ISBN 978-3442204434 - erschienen bei Page & Turner, 19,99 Euro


Das ideale Geschenk für: Den Mann, den Freund oder den Bruder!



Andrea Riedinger: Meine Trauer traut sich was Jetzt mal was Tiefsinniges. Der Titel macht schon klar, hier geht es weder um einen Krimi, noch um eine Komödie. Dieses Buch versteht sich als Ratgeber. Und es liest sich wirklich gut und locker. Das Thema an sich ist ein trauriges, aber Andrea Riedinger gelingt, woran viele vor ihr gescheitert sind:  Emotional, einfühlsam und sehr direkt, erzählt die Autorin von ihren Erfahrungen und wie mit ihr, ihrem Mann und ihrer Trauer um ihn umgegangen wurde. Sie gibt Denkanstöße und lässt den Leser ganz nah an sich herankommen. Sie gibt Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle und doch wird das Buch nie kitschig. Eine echte Lebenshilfe!

Und darum geht's: Andrea Riedinger hat in jungen Jahren viel verkraften müssen. Ihr Mann starb im Alter von 35 Jahren an einem Hirntumor und ließ sie mit ihrer kleinen Tochter allein zurück. Zur Zeit der Diagnose war sie erneut schwanger und verlor das Kind. Drei Jahre nach dem Tod ihres Mannes erkrankte sie selbst schwer – ebenfalls an Krebs. „Mich gab es in dieser Zeit nicht mehr. Mein Mann konnte sich als Krebspatient auf seine Krankheit fokussieren, ich musste mich um alles alleine kümmern: um die Behandlung, um unsere Tochter, um die Finanzen. So gesehen ging es mir zeitweise sogar dreckiger als ihm.“ Fast würde sie diese harten, undankbar und unfair klingenden Worte zurücknehmen. Aber sie tut es nicht. Denn sie weiß: Auch wenn es nicht schön ist, es ist die Wahrheit. Dieser radikalen Freiheit, die sie sich nimmt, das Unfassbare zu benennen, verdankt es die Autorin, dass sie nach schweren Schicksalsschlägen heute wieder voll im Leben steht. Sie hat gelernt, dass nur Offenheit im Umgang mit Gefühlen und Ängsten zu neuem Lebensmut führt – egal, wie hässlich und schmerzvoll diese Gefühle und Ängste auch sind.


ISBN 978-3863340308 - erschienen im adeo Verlag, 17,99 Euro


Das ideale Geschenk für: Alle, die einen lieben Menschen verloren haben oder jemanden im Bekanntenkreis haben, dem/der mit dem Thema Tod und Verlust umgehen muss. Aber auch für alle, die lernen möchten, mehr auf sich selbst zu achten und dafür einzustehen, wenn sie sich gegen oder für etwas entscheiden, was als nicht konform in unserer Gesellschaft angesehen wird ...



Raimon Weber: Kuckucksmörder Diesen Schmöker hab ich ohne Erwartung begonnen und war wirklich sehr positiv überrascht. Man erfährt zwar schnell, wer der Böse in diesem Spiel ist und was er macht: Falk Stucke als Kuckucks-Vater, der die vorhandenen Väter aus dem Nest wirft und sie für ihre Gewalt und Achtlosigkeit gegenüber ihren Ehefrauen büßen lassen will. Er will auch die Kinder beschützen und sie aus dem Klima von Missachtung und Brutalität befreien. Doch es ist so geschrieben, dass man sich problemlos in ihn hineinversetzen kann. Raimon Weber, in Unna geboren, lebt mit seiner Familie und der Katze "Flummi" aus Überzeugung in der westfälischen Provinz. Er veröffentlicht erfolgreich Krimis, Thriller und Hörspiele. 

Und darum geht's: Vater, Mutter, Kind und Tod Sie sind die perfekten Familien. Glauben alle. Nur er nicht. Er beobachtet sie. Verfolgt sie. Kennt ihre dunkelsten Geheimnisse. Denn er sieht jeden Tritt. Jeden Schlag. Bis er eines Tages selber zuschlägt – als er die Familien als Geisel nimmt und die perfekten Familienväter spurlos verschwinden. Keiner sieht, was er tut. Niemand weiß etwas. Nur die schwerkranke Polizistin Eva Flessner hat einen Verdacht. Was sie nicht ahnt: Er beobachtet auch sie …


ISBN 978-3548285344 - erschienen im Ullstein Verlag, 9,99 Euro


Das ideale Geschenk für: Alle, die genug von Provinz-Krimis haben und sich stattdessen nach einem gutgemachten Thriller sehnen. In meinem Fall ist das meine liebe Patentante :-)


Christian Zaschke: Little Britain Zuerst muss ich zugeben, dass ich mir absolut nichts unter diesem Titel vorstellen konnte. Sind es lustige Notizen, Eigenarten der Inselbewohner, liebevolle Notizen?  Für Liebhaber von kurzen Texten und Kolumnen ein Genuss, sie noch einmal nachlesen zu können, für Neulinge eine Entdeckung. Feine Ironie und Sprachwitz gepaart mit einem neugierigen Blick aufs Alltägliche lassen den Leser eintauchen und miterleben, wie der Autor London kennen- und liebenlernt. Ein Buch geschrieben wie für die Zeitung. Muss man mögen, mir hat es gefallen. Man liest es eher Stück für Stück und nicht in einem Rutsch. Wäre auch zu schade!


Und darum geht's: Großbritannien hat die Dramen Shakespeares, die Beatles, den maßgeschneiderten Tweed-Anzug und das undichte Fenster hervorgebracht. Christian Zaschke erzählt davon mit unnachahmlich lakonischem Humor und einer ganz besonderen Beobachtungsgabe. Und bringt uns so das stets erstaunliche Königreich näher – denn als SZ-Korrespondent erkundet er London und den Rest der Insel jeden Tag aufs Neue. Seine Kolumne „Little Britain“ gehörte zu den beliebtesten der deutschsprachigen Zeitungslandschaft. In diesem Buch sind die besten Beiträge versammelt.


ISBN 978-3442313792 - erschienen im Goldmann Verlag, 14,99 Euro (gebunden)


Das ideale Geschenk für: Alle, die demnächst nach London reisen oder ein Faible für diese multikulturelle Weltstadt haben. Ich für meinen Teil denke da an meinen Bruder ;-)



Michael Robotham: Erlöse mich Dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite der pure Wahnsinn! Love it! Alleine der Anfang ist schon extrem. Michael Robotham wirft einen direkt ins Geschehen und man ist dabei - ein echter Pageturner! Psychothriller steht drauf und das bekommt man auch. Kein seichtes Geplänkel, verschiedene Situationen, beleuchtet von unterschiedlichen Sichtweisen. Anfangs muss man echt aufpassen, dass man mitkommt. Schon bald sind einem aber die Namen geläufig und es nimmt schnell Fahrt auf. Liest sich gerne mal an einem regnerischen Wochenende - oder wenn der Schnee auf sich warten lässt ...

Und darum geht's: "Ich habe mich verliebt, und ich bin ihr gefolgt. Sie sah mich nicht. Sie wusste nicht einmal von meiner Existenz. Jetzt bin ich die wichtigste Figur in Marnies Leben, doch sie weiß es noch nicht. Ich bin der, der aufpasst."  Seit ihr Mann Daniel vor einem Jahr spurlos verschwand, liegt ein schwarzer Schatten über dem Leben von Marnie Logan. Aber sie leidet nicht nur unter der quälenden Ungewissheit über sein Schicksal - immer wieder übermannen sie plötzlich Ängste, immer wieder beschleicht sie das Gefühl, beobachtet zu werden. Deshalb sucht sie auch Hilfe bei dem Psychologen Joe O’Loughlin, der aber schnell den Verdacht hat, dass Marnie ihm etwas verschweigt. Als eines Tages überraschend ein Album mit Fotos alter Freunde und Bekannter entdeckt wird, das Daniel seiner Frau zum Geburtstag schenken wollte, ist Marnie zunächst gerührt. Doch dann kommt die grausame Geschichte dahinter ans Tageslicht, die auch Joe zutiefst erschüttert.


ISBN 978-3442313174 - erschienen im Goldmann Verlag, 14,99 Euro (broschiert)


Das ideale Geschenk für: Psycho-Thriller-Lover! Oder die Mamam, die das Buch dann auch nicht mehr weglegt, bis sie nach der letzten Zeile müde in die Kissen sinkt ...



Jennifer Bentz: Wenn alle Stricke reißen Ohne Erwartungen hab ich mich an dieses Buch gesetzt. Eine Tasse heißen Tee, etwas Gebäck und los ging es. Was habe ich gelacht! Zugegeben: Schwarzer Humor! Wer den nicht abkann, für den ist dieses Buch nix! Aber ich habe es geliebt. Es gibt so viel Lustiges und eine irre Situationskomik - und wirkt dabei null überzogen – man muss es einfach gern haben :-)






Und darum geht's: Was haben eine Kleptomanin, eine Phobikerin und eine Cholerikerin gemeinsam? Einen toten Therapeuten und ein Wohnungsproblem. An Ersterem sind die drei Frauen zum Glück nicht schuld, und eine WG ist eine geniale Lösung. Denn es gibt Schlimmeres als kleine Macken: rachsüchtige Exfreunde, missionarische Fahrlehrer oder übelwollende Kollegen. Alldem stellen sich Lea, Tine und Vivien in Zukunft gemeinsam – die Therapiecouch hat ausgedient, denn das Leben und die Liebe rufen!


ISBN 978-3548286471 - erschienen im Ullstein Taschenbuch Verlag, 8,99 Euro


Das ideale Geschenk für: Die allerbeste Freundin. Unbedingt. Mit dem Hinweis: Genieße die Auszeit ... oder so!























Donnerstag, 4. Dezember 2014

D.I.Y. - das Kreativmagazin



Das Kreativmagazin


Juchu! Wie immer ein bissl hinterher, aber immerhin: Ich hab es auch endlich entdeckt! Es gibt ein neues D.I.Y.-Magazin und es ist ganz nach meinem Geschmack. Wundervoll bebilderte Strecken und tolle Ideen für alle, die an Weihnachten nicht nur dem Kommerz fröhnen, und dem Einzelhandel das sauer verdiente Geld in den Rachen schmeißen möchten! 

Und neugierig? Gut so! Schaut mal hier:


 oder hier


Ach ach ach ... ich steh wieder mit der Technik auf Kriegsfuß! Das Bild will nicht wie ich - egal, ihr wisst sicher wie es aussehen sollte ...

Jedenfalls ist das endlich wieder mal ein Lichtblick im Zeitschriftenmarkt!

Gibt's für 4,95 Euro vom Panini Verlag - ich behaupte jetzt einfach mal: an jedem Kiosk :-) 

Demnächst hier: Ein dickes Weihnachtsspecial! Ich stelle euch Bücher vor, die ihr euren Lieben untern Baum legen könnt - ist für alle was dabei, versprochen!


Wer mehr über mich erfahren möchte, klickt hier!






Donnerstag, 6. November 2014

Dawanda DIY

DaWanda - DIY


Wer kennt DaWanda nicht? Ich liebe dieses Buch, weil pro Doppelseite fast immer ein DIY-Projekt beschrieben wird - Step by Step und mit Vorlagen ... und es ist wirklich für jeden etwas dabei! Denn einige DaWanda-Designer öffnen ihr "Nähkästchen" und zeigen, wie sie ihre Projekte umgesetzt haben. Dazu gibt es noch Geschichten zu den einzelnen Personen, Anleitungen zu deren Projekten zum Nachmachen sowie Anregungen für eigene Kreationen.


So zum Beispiel das hier:

Selbstgestempelt Geschenkkartenanhänger und Postkarten. mit Step-by-Step-Anleitung zum Nachmachen oder diese Seiten hier:


Sternenmobile geht wirklich einfach und ist wunderbares Geschenk zur Geburt ... oder für die eigenen Kids :-)

Fazit: Auf 160 Seiten finden DIY-Liebhaber alles, was das Herzerl höher schlagen lässt - mein absoluter Favorit!


Erschienen unter der Reihe TOPP beim Frech Verlag
ISBN: 978-3772459702
Preis: 16,99 Euro


Wer mehr über mich erfahren möchte, klickt hier!







Dienstag, 14. Oktober 2014

Wie eine Wohnung ein Zuhause wird

Wie eine Wohnung ein Zuhause wird


Dieses Mal hab ich mich nicht mit einem Tässchen Tee hingesetzt und die Bilder des schönen Wohnbuches auf mich wirken lassen, sondern ein paar Mädels zum Blättern eingeladen ...

Großes Gegacker, viel Gelächter und noch mehr "Aaahhs" und "Oooohhs" gab es, als ich ihnen dieses wunderbar gestaltete Wohnbuch in die Hände gedrückt habe. "Schaut mal, das ist eine tolle Lösung, das probier ich gleich mal aus" ... so und so ähnlich verflog der Nachmittag ...



Ich bin gekommen, um zu bleiben! So müsste es heißen, wenn man in eine neue Wohnung zieht. Egal, wie lange man auch wirklich vorhat zu bleiben. Stefanie Luxat, Einrichtungsexpertin und eine der erfolgreichsten Deutschen Lifestyle-Bloggerinnen, sieht es natürlich genau so. Sie plädiert dafür, dass jede Wohnung, egal wie lang man auch verweilt, ein Zuhause werden sollte. In diesem Buch beschreibt sie in ihrem ganz eigenen Stil, wie man sich ein Zuhause schafft, in dem man sich entspannt, neue Engergie tanken und viel Spaß haben kann. Neben ihren eigenen Ideen entlockt sie Stilexperten die kleinen Geheimnisse des guten Wohnens und zeigt exklusive Einblicke in Wohnungen und Häuser, die so noch nirgendwo zu sehen waren.



Schön, oder? Doch wie beschreibe ich am besten für wen dieses Buch interessant sein könnte? Hm ... also wir waren ein bunt gemischter Haufen von Hausfrauen, Teilzeitarbeitenden, Karriereviechern und Dekotanten ... aber ob das was aussagt? Ich versuch es mal so ...

Fazit: Dieses Buch ist vielfältig, informativ und fröhlich. Es ist ein Einrichtungsratgeber, ein Gute-Laune-Garant und reine Inspiration. Also ein Buch für all diejenigen, die mit einfachen Tricks (manchmal kleinem Budget) und viel Kreativität ihre Wohnung oder ihr Haus in ein gemüliches, kuscheliges und persönliches Zuhause verwandeln möchten.

Erschienen ist es im Callwey Verlag
ISBN: 978-3766721112
Preis: 29,95 Euro 




Wer mehr über mich erfahren möchte, klickt hier!



Freitag, 3. Oktober 2014

Vintage Häkeln

 Vintage Häkeln

Also - um ehrlich zu sein: Ich habe das letzte Mal in der Grundschule eine Häkelnadel in der Hand gehalten. Da aber mit großer Freude. Warum ich das aufgegeben habe? Hm. So recht weiß ich das nicht. Als ich aber das Buch "Vintage Häkeln" von Kazuko Ryokai in den Händen hielt, musste ich es noch einmal wissen. Und siehe da! Das Häkelfieber überfiel mich wieder und die Nadel ist schwer im Einsatz - gerade, wenn es draußen so wahnsinnig herbstlich ist ...


Aber nun zum Buch: Es umfasst stolze 112 Seiten und stellt 23 klassische Projekte, die mit modernen Techniken und Farbkombinationen vor. Ideen für daheim mit selbst gemachten Kissen, Untersetzern, Tischdecken und vielem mehr oder gehäkelte elegante Schals, Hüte und Taschen für unterwegs. Auf die inspirierenden Fotos im Buch folgen illustrierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Muster, die selbst den eingefleischtesten Modernisten mit ihrem Retro-Charme verzaubern. Allerdings schätze ich, dass sich absolute Häkelneulinge schwer tun werden mit den Anleitungen, denn sie sind beschrieben, werden aber nicht mit Illustrationen genau gezeigt.



Ryokai Kazuko wird in seiner Heimat Japan gefeiert. Er liebt einfach alles, was mit Garn zu tun hat. Der Autor hat zahlreiche Bücher rund ums Thema Handarbeiten veröffentlicht und verlässt sich gerne auf den Retro-Charme seiner Projekte! 


Fazit: Perfekt, um in Erinnerungen an früher zu schwelgen und die Häkelnadel mal wieder rauszukramen. Ein paar Stunden Entspannung sind garantiert - wenn man nicht gerade ein Häkel-Neuling ist :-)


Erschienen ist es im wunderbaren Verlag Edition Michael Fischer
ISBN: 978-3863551063
Preis: 14,90 Euro


Wer mehr über mich erfahren möchte, klickt hier!

Donnerstag, 18. September 2014

Fräulein Klein lädt ein

Fräulein Klein ... lädt ein

Nachdem das Weihnachtsbackbuch "Weihnachten mit Fräulein Klein" dermaßen zum Renner in unserer Familie wurde, freute ich mich schon wie wild auf die neuen Kreationen von Fräulein Klein alias Yvonne Bauer. Und: ich wurde nicht enttäuscht! Auf 192 Seiten gibt es Anregungen, Rezepte und wirklich gute Ideen rund um das Thema "Gäste". Einzig das Kapitel zum Thema Kindergeburtstag kommt etwas zu kurz. Da hatte ich mir - nachdem ich Followerin ihres Blogs bin - ein paar mehr Ideen gewünscht.

Trotzdem: Mit insgesamt rund 90 Rezepten und Dekoideen bietet dieses Buch einen neuen Schatz an großartigen Inspirationen. Yvonne Bauer ist Autorin und - was man zum Glück merkt - Mama! Sie hat ein sehr feines Gespür für Farben und Kombinationen. So zaubert sie aus jedem Mini-Snack etwas Besonderes. Ebenso wie die Backrezepte sind auch die Dekoideen ihrer Fantasie entsprungen und somit wirklich einzigartig ...

Dekoriert habe ich "Fräulein Klein lädt ein" mit einer noch nicht fertiggestellten Girlande von titatoni ... aber jetzt wird sie gleich zu Ende gebastelt und aufgehängt!


Fazit: Gewohnt kreativ und eine Bereicherung für alle die gerne backen und dekorieren! Wie oben erwähnt, könnte mehr Kindergeburtstag drin sein. Andererseits gibt es da ja auch jede Menge Anregungen in den verschiedensten Blogs ...



Fräulein Klein lädt ein ist im Callwey-Verlag erschienen
ISBN: 978-3766721167
Preis: 24,95 Euro

Wer mehr über mich erfahren möchte, klickt hier

Sonntag, 14. September 2014

Totenleuchten - ein Lappland-Krimi

Totenleuchten

Na, seid ihr auch alle im Herbst angekommen? Ich schon - zwangsläufig :-) ... aber immerhin hat man bei dem Usselwetter Zeit zu lesen! Bei einer schönen Tasse Tee habe ich es mir gemütlich gemacht und begonnen, mich von Lappland, seinen Bewohnern, den Nordlichtern und dem kleinen Städtchen Jokkmokk (am Polarkreis) gefangen nehmen zu lassen. 


Es dauert nicht lange, da ist man mittendrin, kann den Neuschnee förmlich riechen und den Nordlichtern, die in rot und grün am Nachthimmel schwirren beim Tanzen zusehen. Aber worum geht es?

Der Krimi (wie der Name ja schon verrät), spielt in ebendiesem Jokkmokk. Auf dem zugefrorenen Talvatis-See finden Husky-Rennen statt, und die Einheimischen bereiten den alljährlichen samischen Wintermarkt vor, als ein junger Mann aus ihren Reihen ermordet wird. Grausam geschlachtet wie ein Rentier. Es wird viel über die Samen erzählt, ihre Tradition und ihre Werte werden beschrieben und man lernt quasi beim Lesen etwas über die Kultur dieser Einheimischen, die doch eine Minderheit in Lappland bilden. Linda Lundin hat gerade ihren neuen Job als Hauptkommissarin in Nordschweden angetreten. Sie schwankt noch und ist sich nicht sicher, ob der Job auch genug Herausforderung für sie bereit halten wird. Doch dieser Mord ändert alles. Gemeinsam mit ihren Kollegen Bengt und Margareta nimmt sie die Ermittlungen auf und stößt im kleinen Jokkmokk auf kuriose Bewohner, samische Geschichten und alte Geheimnisse ...

Erzählerisch hervorragend geschrieben und spannend erzählt, hinterlässt dieses Buch mich mit Lust auf mehr. Ich hoffe, Klara Nordin - übrigens ein Pseudonym - sitzt bereits am zweiten Fall für Linda Lundin!



Die Autorin:
Klara Nordin ist - wie eben erwähnt - ein Pseudonym. Die Autorin wurde 1960 in Heilbronn geboren. Nach ihrer Buchhändlerlehre studierte sie Germanistik und Pädagogik in Tübingen und arbeitete viele Jahre in verschiedenen Verlagen. 2001 wanderte sie nach Schweden aus und lebt seit einigen Jahren im schwedischen Lappland, genauer: in Jokkmokk, dem Schauplatz ihres Romans. Von dort aus ist sie als Studienleiterin für die "Schule des Schreibens" in Hamburg tätig und leitet in Deutschland regelmäßig Schreibkurse.



Fazit: Wundervoll für kalte Herbst- und Wintertage! Ich habe es geliebt und freue mich auf weitere Krimis von Klara Nordin! By the way ... wer sie bei einer Lesung kennenlernen möchte, der kann hierhin kommen!


Facts: 
Totenleuchten - ein Lappland-Krimi
Klara Nordin
ISBN 3462046934
Preis: 9,99 Euro
Verlag: KiWi-Taschenbuch

Und wer mehr über mich erfahren möchte, klickt hier!

Mittwoch, 3. September 2014

Back again

 
Bin wieder da - die Blog-Pause ist vorbei ...
... und ich schreibe fleißig neue Rezensionen!

Dienstag, 26. August 2014

Urlaub :-)

Urlaub!!i

Freut euch auf neue Rezensionen ab der ersten Septemberwoche!!

Sommer, Sonne, Strand und mehr :-)

Freitag, 25. Juli 2014

Stoff Schnitt & Stich

Stoff Schnitt & Stich

Schon eine Weile her, dass ich euch versprochen habe, zu diesem Buch etwas zu schreiben. Vor lauter Urlaubsvorbereitung und Last-Minute-Aufträgen hat es nun doch etwas länger gedauert. ABER: Nichtsdestotrotz möchte ich euch heute dieses wundervolle Werk ans Herz legen. Wer mich kennt weiß, ich nähe in meiner Freizeit gerne mal ...

Und mit diesem Buch wurde meine Neugier gleich wieder geweckt und das Nähfieber hat mich direkt gepackt. Ein Sew-Along sollte es dieses Mal sein, den der Verlag des Buches organisiert hat. Wir sollten eine Schürze und eine Pyjamahose nähen! Super Idee ... sollten deshalb, weil ich mit meinen Beiträgen nicht in der vorgegebenen Zeit fertig wurde :-( Schande, Schande ...


 
Ich hab euch hier mal ein paar Seiten fotograiert - um euch ebenfalls zu inspirieren. Genug geredet - kommen wir zu den Facts: Stoff Schnitt & Stich ist der Titel des Buches von Tessa Evelegh. Erschienen ist es bei der Edition Fischer ... die ganz wundervolle Bücher zaubern. Aber das nur am Rande ;-) ...




Am Anfang wird genau erklärt, was man wofür braucht - also ein Buch für Anfänger und Fortgeschrittene - sehr schön! Vor allem die Erklärung wie man Schnittmuster liest, fand ich interessant. Insgesamt werden 28 Projekte vorgestellt, die in 5 unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eingeteilt sind. Da ist alles dabei: von einem einfachen Wäschesäckchen über Bodenkissen und Vorhängen bis hin zum Kinderkleidchen, Damenblazer und Etuikleid. Sogar für die großen Jungs gibt's coole Schnitte (das ist sie wieder, die Pyjamahose ;-)) ...
Jedes Modell hat eine Mengenangabe für den Stoffverbrauch, ein Schnittmuster und eine genaue, bebilderte Beschreibung der einzelnen Steps. Wirklich total easy ...
Es umfasst 240 Seiten und die Schnittmuster sind in Originalgröße am Backcover innen untergebracht.

Stoff, Schnitt & Stich - Das große Grundlagenbuch des Nähens; erschienen bei Edition Fischer, ISBN: 978-3-86355-179-7, Preis: 24,99 Euro

Fazit: Es lohnt sich - für Anfänger, um reinzukommen und sich anstecken zu lassen vom Nähfieber, das gerade überall grassiert und für Fortgeschrittene, um den ein oder anderen Kniff zu lernen oder seine Grundlagen zu vertiefen!

Und warum ich bei dieser Rezension unterschiedliche Zeilendurchschüsse habe, versteht kein Mensch ... Technik - grrrrr!










Mittwoch, 16. Juli 2014

Küchen Zauber

KÜCHEN ZAUBER

Da! Schon wieder ein neues Magazin über das ich neulich gestolpert, dann hängen geblieben und jetzt verliebt bin! Sind sie nicht süß, die Polka-Dots auf dem Cover und den Hintergründen? Hach! Und erst die Rezepte - aber seht selbst ...



Schöne Bildsprache, einfache und sehr leckere Rezepte und tolle Anregungen. Den Zucchini-Auflauf und das Waldbeeren-Dessert kann ich sehr empfehlen ...




Ebenso wie die gefüllten Auberginen - wer kein Tofu mag und auf "vegan" keinen Wert legt, der nimmt Hähnchenbrust statt Tofu :-)



Lasst euch inspirieren - es lohnt sich!



Gibt's für 3,95 Euro am Kiosk!
Erschienen ist KÜCHEN ZAUBER beim Panini Verlag




Fazit: Kurz und bündig! Optisch ein Traum, inhaltlich umfangreich - Rezepte sind gut beschrieben, man kann sie ganz einfach nachkochen - guten Appetit!
 



Montag, 7. Juli 2014

Pariser Chic - Der Style Guide

Pariser Chic


"Pariser Chic" von Inès de la Fressange ist meine Bibel! Reich bebildert und mit tollen Zeichnungen der Autorin, liest es sich fast wie von alleine. Vor der Lektüre Stift und Notizblöckchen nicht vergessen! Es sind zwar nicht alle Tipps neu, aber das ist auch nicht das Thema des Style Guides. Die Autorin verspricht, ihre Leserinnen in die Geheimnisse und die Praxis der schicken Pariserinnen einzuweihen. Sie selber hat die kurzen Texte geschrieben, die Illustrationen gezeichnet und die Fotos geschossen, die ihre Lieblingsboutiquen zeigen – ein Shoppingführer darf in diesem Buch natürlich nicht fehlen. Für meinen Geschmack nimmt dieser Part allerdings zu viel Platz ein. Mit Nine d'Urso, einer ihrer zwei bildhübschen Töchter, wurden die Styling-Tipps inszeniert.
Es sind Fotos aus der Tele-Perspektive, wie sie gute Paparazzis von Promis schießen – oder Modeblogger von schicken Passanten. Die wichtigsten Grundsätze des Pariser Chics sind schnell erklärt: Ein Edelteil mit Billigwaren und Altem mischen, nie ein Label von Kopf bis Fuß, Dunkelblau oder Weiß geht immer. Wichtiger als Makeup ist die tägliche akkurate Körperpflege. Wer sich wohl fühlt, bewegt sich besser und spürt instinktiv, was ihm oder ihr steht.

Ich liebe dieses Buch, dessen Umschlag dem Stil der Pariser Metro-Fahrpläne nachempfunden ist und blättere auch nach Jahren immer wieder gerne rein.

Für 24,95 Euro bekommt ihr es in jedem Online-Buchhandel ... oder - was mir persönlich viiieeel lieber ist - beim Buchhändler eures Herzens! Verlag ist der wunderbare Knesebeck-Verlag!

Fazit: Nicht unbedingt neu, aber auf jeden Fall anders - die Illustrationen sind ein Traum und die Beauty-Tipps kann man sich durchaus zu Herzen nehmen ... ich beispielsweise verzichte seit der Lektüre konsequent auf einen unteren getuschten Wimpernkranz ;-)


Montag, 30. Juni 2014

Ein eiskalter Fall

Ein eiskalter Fall

Heute stelle ich euch mal ein Kinderbuch einer Kollegin - Antje Hansen - vor, die eine wunderbare Geschichte über den Vampir Valentin geschrieben hat. Und darum geht's ...

Geburtstagsfest auf Burg Donnersbach. Hexe Emma wird 265. Gemeinsam mit ihrem besten Freund, dem kleinen Vampir Valentin, darf sie endlich Staubsauger fliegen. Doch bevor die Beiden mit Überschallgeschwindigkeit die Gegend unsicher machen können, müssen sie die Flugsaugerprüfung bei Fräulein Töffine Knörx bestehen, die sie in die lausig kalte Antarktis zur Forschungsstation von Doktor Weilundaber führt. Er und seine beiden Mitarbeiter sind von einem seltsamen Gedächtnisverlust befallen. Sie waschen von morgens bis abends Socken. Was steckt dahinter? Ein eiskalter Fall für den Geheimbund beginnt …


Untermalt wird der Text mit liebevollen Illustrationen, die Antje Hansen selbst angefertigt hat.

Gibt’s für 16,95 Euro – erschienen bei Antje Hansen psst-hoermal Verlag, Köln
ISBN: 978-3-00-045650-3


Fazit: Wer also nach einem netten Geschenk sucht und die Nase voll hat von den Lillifees und Bob der Baumeister dieser Welt, dem sei dieses Kinderbuch ans Herz gelegt ...



Donnerstag, 5. Juni 2014

Lieblingszeitschrift



flow - das Magazin für Papierliebhaber ...

... und noch viiieeel mehr ... diesen Monat geht's um unsere Komfortzone in der wir es uns gemütlich gemacht haben: Wir alle kennen den Spruch, dass das Leben dort anfängt, wo die Komfortzone aufhört. Aber wie erkennt man ihre Grenze? Und vor allem: Wie überwindet man sie? Die flow-Autorin Caroline Buijs hat herausgefunden, welche Vorteile es hat, im Leben nicht immer auf Nummer sicher zu gehen ... 

Ich kann nur immer wieder sagen: LESEN und dann LEBEN! :-)

In diesem Sinne verabschiede ich mich heute für 14 Tage in den Urlaub ...

Eure Cordu

Mittwoch, 28. Mai 2014

Die Engelmacherin

Die Engelmacherin

Im alten Schulhaus auf der Insel Valö wird ein Mordanschlag auf die junge Ebba Stark verübt. Kommissar Patrik Hedström vernimmt die verstörte Frau, die gerade erst nach Fjällbacka zurückgekehrt war, um den tragischen Tod ihres kleinen Sohnes besser zu verkraften. Schriftstellerin Erica Falck, Patriks Frau, vermutet einen Zusammenhang zwischen dem Anschlag auf Ebba und der Geschichte ihrer Eltern. Die Familie ist 1974, als das Schulhaus ein Internat war und nur sechs der Internatszöglinge auf der Insel waren, spurlos verschwunden. Tochter Ebba kam zu Pflegeeltern. Die Jungen, die sich auf der Insel befanden, waren beim Angeln und haben vom Verschwinden der Familie nichts mitbekommen. Ebba und Marten schweben in Gefahr: Es wird ein Brandanschlag auf das Paar verübt. Erica mischt sich in die Ermittlungen ein und gerät dabei in Gefahr. Auch ein zweiter Handlungsstrang ist sehr ergreifend erzählt: Er handelt von der tragischen und spannenden Geschichte von Dagmar, der Tochter der Engelmacherin ...



Die Autorin:

Camilla Läckberg, geb. 1974 in Fjällbacka, ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Nach ihrem Marketingstudium arbeitete sie in der freien Wirtschaft. Heute lebt die Königin des schwedischen Kriminalromans in Stockholm. Ihre Krimis spielen alle in ihrer Heimatstadt und Umgebung ...


Gibt’s als Taschenbuch für 9,99 Euro – erschienen bei Ullstein Taschenbuch 
ISBN: 978-3548286846


Fazit: Spannend wie alle Fälle von Kommissar Hedström. Allerdings hat dieses Buch auch Längen. Manchmal saß ich da und dachte: „Mach hinne“, das ist doch offensichtlich. Doch dann wurde ich oft doch durch eine Wendung überrascht und habe mich gefreut, es nicht weggelegt zu haben. Leichte, aber gut geschriebene Unterhaltung ...

Freitag, 23. Mai 2014

Die Entdeckung des Hugo Cabret

Die Entdeckung des Hugo Cabret

Eines Tages entdecken Hugo und sein Vater eine aufziehbare, mechanische Figur auf dem Dachboden eines Museums: Ein Mann aus Blech, der mit Tinte und Füller an einem Schreibpult sitzt. Da die Figur stark beschädigt ist, möchte Hugos Vater, ein Uhrmacher, sie reparieren. Beide verfallen der Idee, was die Figur wohl schreiben würde, wäre sie erstmal wieder intakt. Doch bei einem Brand im Museum kommt Hugos Vater ums Leben. Hugo muss von nun an bei seinem alkoholkranken Onkel hinter den Gemäuern des Pariser Bahnhofs leben. Sein Onkel ist für das Aufziehen der mechanischen Uhren verantwortlich. Auch Hugo erlernt dieses Handwerk. Eines Tages verschwindet der Onkel ...und Hugos geheime Existenz in den Gemäuern beginnt. Um keinen Verdacht zu schöpfen, kümmert er sich weiterhin um die Uhren. Doch dann entdeckt er in den Trümmern vor dem Museum die Überreste des mechanischen Mannes wieder. Er ist fest davon überzeugt, dass ihm sein Vater eine Botschaft hinterlassen hat, die nur der mechanische Mann aufschreiben kann. Hugo schleppt die Figur in das Gemäuer im Bahnhof und setzt alles daran sie zu reparieren. Doch seine Mission läuft aus dem Ruder ...

Kaum ein Kinderbuch hat mich je so gefesselt wie dieses Kunstwerk. Zunächst hält man ein dickes Buch mit einem fantastischen Cover in der Hand und denkt sich noch "ganz schön umfangreich" und schon beginnt man zu blättern. Dann die Überraschung: Die Geschichte entpuppt sich als echte Graphic Novel. Der Autor, Brian Selznick, zeichnete und schrieb diese Fantasiegeschichte, die trotz allem auf einem wahren Kern beruht. Das Abenteuer des Hugo Cabret spielt in Paris 1931. Der Hauptschauplatz ist ein großer Bahnhof mit einem Wirrwarr von Wartehallen, Bahnsteigen und einem Labyrinth von Tunneln. Es ist eine in klaren Worten und faszinierenden Bildern perfekt verbundene Geschichte, die nicht nur von einer Vater und Sohn-Beziehung erzählt sondern auch auf eindrucksvolle Weise in eine vergangene Zeit zurückblicken lässt.


Fazit: Lesen! Es lohnt sich ... und da ich auf das Urteil meines Sohnes vertraue: Der Film kommt nicht annähernd an das Buch heran!

Freitag, 9. Mai 2014

PIMP your STUFF!

PIMP your STUFF!


Diese Rezension hat etwas länger gedauert, denn ... wir haben ein Dieschen und ein Daschen selbst ausprobiert - um wirklich zu sagen: Ja, das Buch ist gut!

Ich poste hier gleich noch ein paar Inhaltsseiten, dann kann man sich selbst besser ein Bild vom Inhalt machen ...

Ein Projekt, das wir (noch) nicht verwirklicht haben :-)

Und eines, das wir getestet haben - sehr süß! Kurz und gut: Basteln, Drucken, kritzeln und sprayen – dieses Buch stellt jede Menge Gestaltungstechniken vor, mit denen man ganz leicht die eigenen Sachen aufpimpen und seinen ganz persönlichen Stil prägen kann. Es gibt einfache Step-by-Step-Anleitungen und ruckzuck hat man neue Liebhaberstücke erschaffen ... und es setzt endlich einen Trend gegen diese Habgier immer Neues anzuschaffen und Altes wegzuschmeißen, obwohl es noch gut ist ... Design for yourself - oder so!


Fazit: Mehr solche Bücher und das Wachstum stagniert - jippieh! Im Ernst - es macht Spaß, Neues aus Altem zu zaubern. Macht mit!


Gibt’s für 9,95 Euro – erschienen bei Coppenrath

ISBN: 978-3-649-61470-8